Home » Archiv nach Kategorie

Übersicht der Artikel in der Rubrik: Wissens- und Trainingsbausteine für das Training von Soft Skills

Morphologischer Kasten / Zwicky-Box als Kreativitätstechnik

Morphologischer Kasten / Zwicky-Box / Morphologische Analyse: Beispiele (Screenshot Google Bildersuche)

Manchmal kommt man bei einem bestimmten Problem einfach nicht weiter. Die Kreativitätstechnik „Morphologischer Kasten“ (auch bekannt als „morphologische Analyse“ oder „Zwicky-Box“), will hier eines von verschiedenen Mitteln zur Lösungssuche und Lösungsfindung sein. Wie das funktioniert? …

Achtsamkeitsübungen gegen Stress | Mit Rosine, BodyScan und Ei mehr Achtsamkeit üben

Achtsamkeitsübungen - Durch Übung von mehr Achtsamkeit entspannter und stressresistenter werden (© Julie / Fotolia)

Achtsamkeitsübungen sind Übungen darin, den eigenen Fokus auf den aktuellen Moment zu legen. Es geht um das Loslassen, also darum, bewusst im Hier und Jetzt zu sein und die direkte, unmittelbare Gegenwart achtsam wahrzunehmen. Die …

Der Dunning-Kruger-Effekt – Warum sich inkompetente Menschen überschätzen…

Dunning-Kruger-Effekt - Fehleinschätzungen zu Kompetenz und Inkompetenz bei sich und anderen (© thingamajiggs / Fotolia)

Fehleinschätzung der Kompetenz und Inkompetenz bei sich und anderen
„Unwissenheit erzeugt viel häufiger Selbstvertrauen als Wissen“ – Diese Erkenntnis stammt von dem berühmten Evolutionsforscher Charles Darwin. Schon damals stieß man auf das allseits bekannte Phänomen, dass …

Ungebetene Ratschläge – gar nicht erst geben, und: Wie damit umgehen?

Ungebetene Ratschläge vermeiden, Umgang mit ungefragtem Rat (© lassedesignen / Fotolia)

Ungebetene „Gute Ratschläge“ und die Grundsätze konfliktreduzierter Kommunikation
Die meisten Ratschläge sind gut gemeint. Sie entstehen aus dem Bedürfnis zu helfen und wollen dazu beitragen, dass der andere sein Problem löst oder seine Aufgabe bewältigen kann. …

Was kennzeichnet eine gute Streitkultur? Wie konstruktiv streiten lernen?

Wie erreicht man eine gute Streitkultur? (© Jesadaphorn / Fotolia)

Was kennzeichnet eine faire Streitkultur und wie kann man sie umsetzen?
Das Streiten lernen wir eigentlich schon im Kindergarten. Unter Erwachsenen gibt es einige, die an sozialer Kompetenz seitdem nicht viel dazugelernt haben. Leider kann man …

Wortgewandtheit trainieren, lernen, üben (+ Definition, Synonyme)

Wortgewandtheit lernen, trainieren, üben (© thinglass / Fotolia)

Kann man Wortgewandtheit lernen?
Redegewandtheit, Redegeschick: Kann jemand, der trotz fachlicher Kompetenz vor anderen ins Stottern kommt, seine Wortgewandtheit verbessern und eloquent sein? Was ist überhaupt Eloquenz? Was heißt „wortgewandt sein“?
Wenn jemand von Beredsamkeit oder Wortgewandtheit …

Feststellungsfragen nutzen – Was ist eine Feststellungsfrage? Wann und wie setze ich sie ein?

Feststellungsfrage Definition, Feststellungsfragen nutzen (© Clemens Schüßler / Fotolia)

Feststellungsfragen als Mittel der Schlagfertigkeit sowie als rhetorisches Stilmittel zur Argumentation, Überzeugung, Manipulation
Als Feststellungsfrage wird ein bestimmtes rhetorisches Stilmittel bezeichnet. Dabei wird eine Feststellung mit einer Frage kombiniert. Bei der Feststellung kann es sich auch …

Der Parasympathikus und seine Rolle im Kontext von Stress / Entspannung

Parasympathikus aktivieren, anregen, stärken - Die Rolle des parasympathischen Nervensystems beim Stressabbau (© psdesign1 / Fotolia)

Für mehr Gelassenheit und Ruhe: Parasympathikus stärken
In dem Moment, wenn Sie es sich auf der Couch gemütlich machen und Geist und Körper herunterfahren, erbringt Ihr Parasympathikus (PS) bzw. das parasympathische Nervensystem (PNS) gerade Hochleistungen. Dieses …

Stressimpfungstraining nach Donald Meichenbaum

Stressimpfungstraining nach Donald Meichenbaum (© fizkes / Fotolia)

Was ist das Stressimpfungstraining nach Donald Meichenbaum?
Das Stressimpfungstraining nach Donald Meichenbaum ist ein Verfahren zur Stressbewältigung. Mit einer klassischen Impfung im medizinischen Sinne hat das Verfahren nichts gemeinsam. Das Verfahren ist ein kognitives. Das Verfahren …

Rosenthal-Effekt / Pygmalion-Effekt erklärt: Man wird, wie man gesehen wird…

Rosenthal-Effekt / Pygmalion-Effekt in der Schule (© contrastwerkstatt / Fotolia)

Der Rosenthal-Effekt (auch: Pygmalion Effekt) beschreibt ein Phänomen, das oft vereinfacht mit dem Etikett „selbsterfüllende Prophezeiungen“ erklärt wird. Das trifft es jedoch nur teilweise. Im Kern geht es um Arbeiten des deutsch-amerikanischen Psychologen und Psychologieprofessor Robert …

Schlagfertige Instant-Konter im Überblick | Sofortantworten, die oft helfen

Schlagfertige Instant-Konter / Sofortantworten (© ufotopixl10 / Fotolia)

Nützliche Standardantworten /-konter, mit denen man in vielen Situationen auf verbale Angriffe reagieren kann
Schlagfertigkeit resultiert nicht immer aus spontanen, kreativen Geistesblitzen voller Witz. Oftmals resultieren schlagfertige Reaktionen auf verbale Angriffe einfach nur aus guter Vorbereitung. …

Reaktanz (als Konzept in der Psychologie): Widerstand verstehen und abbauen

Reaktanz als trotziger Widerstand gegen Freiheitseinschränkung, Verbote und Manipulationsversuche (© pathdoc / Fotolia)

Reaktanztheorie: Was ist Reaktanz und wie lässt sie sich reduzieren?

Wir wehren uns, wenn man uns etwas wegnehmen will, was wir sicher glaubten.
Wir spüren innerlichen Widerstand, wenn man uns etwas verbietet, das wir wollen, ggf. vorher …

Unerwartetes Zustimmen als Schlagfertigkeitstechnik

Unerwartetes Zustimmen als Schlagfertigkeitstechnik - Angriffe selbstbewusst bejahen, entspannt abperlen lassen (© fotomek / Fotolia)

Unerwartetes Zustimmen als Kontermethode: Eine der besonders wirksamen Schlagfertigkeits-Techniken ist das „Unerwartete Zustimmen“. Warum diese Technik so gut funktioniert? Nun, das Ziel von Beleidigungen oder sonstigen verbalen Angriffen besteht in den meisten Fällen darin, Sie …

Die Methode der „umgekehrten Psychologie“

Umgekehrte Psychologie ("reverse psychology") methodisch als Überzeugungsmittel nutzen (© adrian_ilie825 / Fotolia)

Umgekehrte Psychologie? – Ob man es nur eine geschickte Manipulation nennt oder die Kunst der Überzeugung: Mit Strategien der „umgekehrten Psychologie“ erreicht man sein Ziel häufig auf eine nicht ganz faire Weise. Das Gegenüber merkt …

Feedbackregeln: Einfachste Regeln zum Geben von Kritik

Feedbackregeln - wie wir uns vernünftig Feedback und Kritik geben (© Contrastwerkstatt / Fotolia)

Konstruktiv Kritik geben / Feedback-Regeln
Kommunikation ist ein wechselseitiger Prozess zwischen Gesprächspartnern. Diese teilen sich nicht nur mit, sondern erhalten auch Rückmeldungen über ihr eigenes Verhalten durch die Reaktion des Gegenübers. Dieses Feedback ist notwendig, weil …

Die ALPEN-Methode im Zeitmanagement

Die ALPEN-Methode im Zeitmanagement (© thingamajiggs / Fotolia)

Die ALPEN-Methode ist eine Methode im Zeitmanagement. Im Wesentlichen besteht diese aus den folgenden fünf Elementen:
Der erste Schritt, das Notieren der Aufgaben erfolgt mit Hilfe einer einfachen To-Do-Liste. Optimal ist es diese Liste mit Aufgaben …

Zusammenhang von Motivation und Stressresistenz

Je höher unsere Motivation - um so später oder weniger empfinden wir Stress... (© maxmitzu / Fotolia)

Hohe Motivation reduziert Stressempfinden
Das Ausmaß von wahrgenommenem Stress hat viel mit der Einstellung zur jeweiligen Situation zu tun. Zwar haben eine dauerhafte körperliche Belastung und zum Beispiel zu wenig Schlag handfeste Folgen für die Gesundheit …

Auswirkungen von Stress: Physisch und psychisch, positiv und negativ

Die Auswirkungen von Stress zeigen sich in vielerlei Dimension, u.a. durch ... (© Piotr Marcinski / Fotolia)

Physische und psychische Symptome von Stress
Auswirkungen von Stress lassen sich in physiologische und psychologische Wirkungen unterscheiden. Eine weitere Dimension besteht in der Differenzierung zwischen positiven und negativen Wirkungen von Stress.
Positive Wirkungen von Stress sind:

eine bessere …

Stressoren: Kategorien nach Beeinflussbarkeit

Stressfaktoren lassen sich nach ihrer Beeinflussbarkeit in drei Kategorien unterteilen (© teteline / Fotolia)

Stressoren beseitigen, Einstellung ändern oder…?
Ein hilfreiches Konzept zum mentalen Umgang mit Stressoren basiert darauf, die Stressoren in drei Kategorien einzuteilen, die sich aus Ihrem persönlichen Einflussvermögen auf die Stressoren ableiten. Demnach gibt es
Diese Einteilung …

Separator aus dem NLP: Mentalzustand gezielt wechseln

Pause / Break / Stop: Das Konzept des "Separators" aus dem NLP (© Bacho Foto / Fotolia)

Gezielte Wechsel des mentalen Zustands
Eine interessante Methode um Leute aus hoher und negativer Anspannung zu befreien, ist der aus dem NLP-Modell (Neurolinguistisches Programmieren) bekannte Separator. Dabei geht es darum, einen bewussten Einschnitt in einen Gedankenprozess …

Sich leer schreiben: Schreiben Sie Sorgen, Aufgaben und Gedanken nieder

Sich leer schreiben: Sorgen, Aufgaben, Gedanken notieren (© Eisenhans / Fotolia)

Eine bewährte Methode, um mit Stress, Konzentrationsmangel und dem Gefühl umzugehen, nicht abschalten zu könne, ist das so genannte „Sich-leer-Schreiben„. Dabei geht es darum, alle Gedanken, die einem innerhalb von 5-10 Minuten kommen, niederzuschreiben auf …

Künstliche Verknappung: Machen Sie sich rar – und teuer!

Künstliche Verknappung? (© FM2 / Fotolia)

Ob Selbstständiger oder Bewerber um einen Job: Früher oder später kommt es zum Punkt der Preisverhandlung. Hier geht es um das allseits gleiche Spiel von Angebot und Gegenangebot und schrittweisen Zugeständnissen und Entgegenkommen. Wer seine …

Stress als Statussymbol – eine überdenkenswürdige Assoziation

Stress als Statussymbol (© Coloures-pic / Fotolia)

Glauben Sie, Erfolg und Stress hängen zusammen?
Ein sensibler Aspekt auf der mentalen Ebene von Stressbewältigungsvermögen ist die Tatsache, dass viele Menschen – vor allem Führungskräfte – Stress als eine Art Statussymbol sehen und behandeln. In …

USP der eigenen Person: Warum genau Sie?!

Unique Selling Proposition / USP (© Anton Shpak / Fotolia)

Was ist Ihr persönliches Alleinstellungsmerkmal?
Warum sollte ich gerade Sie einstellen? – Diese Frage taucht immer häufiger in Vorstellungsgesprächen auf. Sie ist für die meisten Bewerber eine fiese Frage, auf die sie meist erst nach einigem …

Denkstühle nach Walt Disney

Denkstühle nach Walt Disney: Träumer, Realist, Kritiker (© kirill_ / Fotolia)

Der Träumer, der Realist, der Kritiker
Eine von Walt Disney praktizierte Kreativitätstechnik, die auch durch seine Berühmtheit und verschiedene Biographien bekannt wurde, sind die „Drei Denkstühle„. Walt Disney nutzte drei Stühle für drei verschiedene Rollen im …

Mindmapping: Mindmaps als Gedankenlandkarten nutzen

Mindmapping: Anlegen von Mindmaps (© thingamajiggs / Fotolia)

Mindmaps nutzen und lieben!
Mindmapping ist eine äußerst wirksame und von vielen Menschen mit Begeisterung genutzte Kreativitätstechnik, die auf den Kreativitätsforscher Tony Buzan zurückgeht. Es handelt sich um eine Notiz- und Merktechnik, die gut geeignet ist, …

Brainstorming: Regeln für erfolgreiches Brainstormen

Brainstorm: Mit den richtigen Brainstorming Regeln (© (sellingpix / Fotolia)

Regeln für erfolgreiches Brainstorming
Brainstorming ist die wohl bekannteste Kreativitätstechnik, die in vielen Bereichen zum Sammeln von Ideen, Vorschlägen und Lösungsansätzen genutzt wird. Sie wurde vom amerikanischen Werbeforscher O.F. Osborn „erfunden“, der für ihre Durchführung einige …

Kreativitätshemmer: Wie Kreativität gezielt sabotiert wird

Kreativitätshemmer / Brett vor dem Kopf haben (© Coloures-pic / Fotolia)

Kreativität und das Finden kreativer Ideen und Lösungen können durch eine Reihe von Faktoren behindert werden. Diese Faktoren zu kennen ist die Grundlage, sie aktiv zu vermeiden bzw. zu beseitigen. Ein typischer Kreativitätshemmer ist die …

Kreativitätsförderer: Welche Rahmenbedingungen fördern Kreativität?

Kreativitätsförderer: Welche Rahmenbedingungen fördern Kreativität? (© leremy / Fotolia)

Förderliche Rahmenbedingungen für kreative Ideen
Kreativität als Soft Skills hat als Eigenschaft zum Teil mit Talent zu tun, zum Teil mit Einstellungen, Haltungen und Glaubenssätzen. Ein anderer Aspekt sind die Rahmenbedingungen, das Umfeld für Kreativität. So …

Aufgaben mit höherem Ziel verknüpfen: Motivation erhöhen, Initiative ergreifen und mit Ausdauer dran bleiben

Das große Ziel am Ende assoziieren (© thingamajiggs / Fotolia)

Fokus auf den Beitrag zum Ganzen
Ziele haben eine hohe motivatorische Kraft, wenn sie richtig nach den Wohlgeformtheitskriterien formuliert wurden, wenn sie möglichst selbst gesteckt wurden und erstrebenswert scheinen (intrinische Motivation) oder zumindest bei von Dritten …

 

Soft Skills verbessern? Das geht auf drei Ebenen. Erstens der mentalen Ebene (Einstellungen, Glaubenssätze, Werte u.a.), zweitens der Ebene der „Modelle“ (Wissen über Theorien, Konzepte, Erklärungsmodelle, Zusammenhänge u.a.), drittens auf der Ebene der „Methoden“ (Techniken, wie z.B. Kreativitätstechniken). Hier auf www.soft-skills.com finden Sie immer größer werdende Sammlung von kleinen Bausteinen, mit denen Sie Soft Skills auf den genannten drei Ebenen trainieren können.