www.soft-skills.com »

Schlagfertige Instant-Konter im Überblick | Sofortantworten, die oft helfen

Schlagfertige Instant-Konter / Sofortantworten (© ufotopixl10 / Fotolia)

Nützliche Standardantworten /-konter, mit denen man in vielen Situationen auf verbale Angriffe reagieren kann

Schlagfertigkeit resultiert nicht immer aus spontanen, kreativen Geistesblitzen voller Witz. Oftmals resultieren schlagfertige Reaktionen auf verbale Angriffe einfach nur aus guter Vorbereitung. Und zu guter Vorbereitung gehört es, sich einige Standardkonter /-repliken ins persönliche Reaktionsarsenal zu packen. „Standard“ sind solche Konter insofern, als dass man diese als „Instantsätze“ oder „generische Phrasen“ bei sehr vielen unterschiedlichen Angriffssprüchen nutzen kann.

Dennoch sind diese Standardformulierungen und „Sofortantworten“ schon etwas gruppiert zu betrachten. Der Grund: Sie funktionieren zwar pauschal als „schlagfertige Reaktion“ auf einen Angriff, haben aber unterschiedliche Wirkungen bzgl. des weiteren Kommunikationsverlaufs. Insofern muss man abwägen, was man erreichen will, wenn man kontert: Wollen Sie dem Angreifer so richtig vor den Karren fahren, und „es ihm/ihr so richtig zeigen“? Oder wollen Sie „lediglich“ Ihre persönliche Souveränität bewahren, letztlich aber eine sachliche, lösungsorientierte Arbeitsatmosphäre erhalten bzw. wiederherstellen? Die folgenden Beispiele aus unserer Schlagfertigkeitsdatenbank zeigen exemplarisch, wie solche Instantkonter aussehen können.

Sofortantworten, die den Fokus auf eine Lösung und konstruktive Weiterarbeit legen

Schlagfertigkeit ist nicht gleich Schlagfertigkeit. Wer auf dumme Sprüche, Killerphrasen oder sonstige verbale Grätschen souverän reagieren will, muss immer noch blitzschnell abwägen, in welche Richtung die Replik und das ggf. weitere Gespräch gehen soll. Sicherlich kann man mit der einen oder anderen Schlagfertigkeitstechnik den Gegner mundtot machen, so dass er völlig überrumpelt ist und die Kommunikation damit wirksam beendet ist. Das ist aber in vielen Kontexten nicht gewollt und nicht sinnvoll, z.B. wenn es im beruflichen Alltag um die Lösung eines Problems geht und eine weitere Zusammenarbeit der Beteiligten nötig ist.

In diesem Fall macht es – auch bei verbalen Tiefschlagattacken – am Ende des Tages Sinn – mit seinem Konter die Situation nicht eskalieren zu lassen. Statt dessen wird das Ziel oft sein, eine konstruktive lösungsorientierte Arbeitsatmosphäre wiederherzustellen, das Kommunikationsniveau wieder zu versachlichen.

"Das ist das Problem. Was ist die Lösung?" (mehr...)
»Ich verstehe Ihren Ärger. Ich habe einen Vorschlag …« (mehr...)

Aus Konterdatenbank: Verwirrende Konter

Eine weitere Möglichkeit, dumme Sprüche zu kontern, besteht darin, den Angreifer zu verwirren. Mit einer Replik, die er nicht einordnen kann, über die er erst grübeln muss, die einfach keinen Sinn macht – auf diese Weise ist schon manche Verbalattacken-Situation aufgelöst worden. Denn der Angreifer wird sich in der Regel nicht die Blöße geben nachzufragen, was man denn meine, was das bedeute. Hier einige Beispiele dieser Art aus unserer Konterdatenbank:

"Ah, Huber, gut, dass ich Sie treffe. Da haben Sie ja gestern bei dem Projekt ganz schön Mist gebaut. Haben Sie mal wieder vergessen, Ihr Hirn einzuschalten?" - "Nein, Herr Stauder", erwidert der Assistent gelassen. "Das war wohl überlegt. Man kann eine Trommel nicht mit einem Finger schlagen, man braucht dazu eine ganze Hand." (mehr...)

Aus Konterdatenbank: Ironisch-witzige Konter

Besonders beliebt ist humorvolle Schlagfertigkeit. Doch es ist auch eine höhere Kunst der Schlagfertigkeit, Verbalattacken blitzschnell gewitzt und voll Humor zu kontern. Dabei muss humorvoll nicht immer wirklich „witzig“ bedeuten. Oft genügt schon eine Prise Ironie oder Sarkasmus, um einen blöden Spruch wie eine Seifenblase zerplatzen zu lassen. In vielen Fällen erreichen Sie mit Ironie nicht nur das, sondern lassen den Angreifer damit auch besonders plump und schlecht aussehen. Und das ist es ja, was uns beim schlagfertigen Kontern oftmals die süffisante Genugtuung verschafft.

Im Folgenden einige Beispiele aus unserer Schlagfertigkeits-/Konterdatenbank, die in irgendeiner Weise humorvolle, ironische und/oder gewitzte Reaktionen zeigen.

»Hoffentlich ist es Ihnen recht, wenn ich jetzt höflich antworte.« (mehr...)
„Sie sind mal wieder zu spät gekommen.“ – „Woher wissen Sie das? Schauen Sie durch mein Schlafzimmerschlüsselloch?“ (mehr...)

Gegenfrage-Konter: Beispiele

In den verschiedensten Formen wird als Schlagfertigkeitstechnik das „Rückfragen“, „Gegenfrage-Stellen“ etc. empfohlen. Kein Schlagfertigkeit Buch, dass nicht ohne diese Form der Kontertechnik auskommt. Das zeigt natürlich auch, wie wichtig und grundlegend diese Methode im Schlagfertigkeits-Köfferchen ist. Wie „scharf“ die Gegenfrage im Detail gestellt wird, kann sehr unterschiedlich gewählt werden. Sie werden den konkreten Konter und die Tonalität des Vortragens der Replik sicher daran anpassen, ob Sie hart zurückschießen wollen, oder die Situation nur deeskalieren oder Zeit gewinnen wollen.

"Wer sagt das?" (mehr...)
"Woher wissen Sie das?" (mehr...)

Schlagworte: ,

Bildnachweis Titelbild: © ufotopixl10 / Fotolia