Home » Stressoren (Schlagwort-Übersicht)

Stressoren - Alle Beiträge zu diesem Schlagwort auf www.soft-skills.com

Zitat: Sind Motive und Ziele kongruent? – Motivinkongruenz als ‚hidden stressor‘

Motivinkongruenz: Sind Ziele und Motive bzgl. einer Handlung kongruent oder inkongruent (© Dreaming Andy / Fotolia)
«Motivinkongruenz und ihre Folgen: Die angenommene Unabhängigkeit des impliziten und expliziten Motivationssystems (McClelland et al. 1989) impliziert, dass beide Systeme mehr oder weniger stark überlappen können. Neuere Studien zeigen, dass es einen Unterschied macht, ob ...»

Stressoren: Kategorien nach Beeinflussbarkeit

Stressfaktoren lassen sich nach ihrer Beeinflussbarkeit in drei Kategorien unterteilen (© teteline / Fotolia)

Stressoren beseitigen, Einstellung ändern oder…?
Ein hilfreiches Konzept zum mentalen Umgang mit Stressoren basiert darauf, die Stressoren in drei Kategorien einzuteilen, die sich aus Ihrem persönlichen Einflussvermögen auf die Stressoren ableiten. Demnach gibt es
Diese Einteilung …


Zitate zum Schlagwort « Stressoren » aus Fachliteratur

Als Stressoren werden alle die äußeren Anforderungsbedingungen bezeichnet, in deren Folge es zur Auslösung einer Stressreaktion kommt. Dabei kann es sich um inhaltlich völlig verschiedene Situationen wie etwa eine Naturkatastrophe, ein U-Bahn-Unglück, eine als ungerecht empfundene Beurteilung durch einen Vorgesetzten, ein überquellendes E-Mail-Postfach oder einen verlegten Haustürschlüssel handeln. Weitere Beispiele für häufige Stressoren sind:
  • physikalische Stressoren (Lärm, Hitze, Kälte, Nässe),
  • körperliche Stressoren (Verletzung, Schmerz, Hunger, Behinderung),
  • Leistungsstressoren (Zeitdruck, quantitative und/oder qualitative Überforderung, Prüfungen),
  • soziale Stressoren (Konkurrenz, Isolation, zwischenmenschliche Konflikte, Trennung, Verlust).

Gefunden auf Seite 16. | Kommentar / Notiz: Siehe auch: physischer Stress hellblau, vegetatives Nervensystem & Stress