Sozialkompetenz - Wissenshappen, Zitate, Definitionen aus einschlägiger Fachliteratur

Was findet man in Büchern über Sozialkompetenz? Hier einige Zitate, Definitionen, Aussagen zu Synonymen etc., die wir zum Stichwort « Sozialkompetenz » in unserer Bibliothek und/oder online gefunden haben.

Zitate zum Schlagwort « Sozialkompetenz » aus Fachliteratur

Was sind soziale Kompetenzen? Als Kerngedanke meint der Begriff »soziale Kompetenz« die Fähigkeit eines Menschen, angemessene Kompromisse zwischen eigenen Bedürfnissen einerseits und sozialer Anpassung andererseits zu finden.

Gefunden auf Seite 17.

Es spricht also einiges dafür, dass sozial kompetentes/inkompetentes Verhalten bei den meisten Menschen nicht als generelles und situationsunabhängiges Persönlichkeitsmerkmal anzusehen ist. Daraus ergeben sich für uns zwei Folgerungen:
  1. (1) Die sozialen Verhaltensprobleme von Klienten beschränken sich meistens auf bestimmte Arten von Situationen. Das besagt allerdings nicht, dass diese Probleme deswegen für die Betroffenen weniger belastend sind. Außerdem wird damit auch nicht die Möglichkeit ausgeschlossen, dass es manche Menschen gibt, die in mehreren oder vielen Bereichen ziemlich kompetent sind, oder andere, die – im Gegenteil – ziemlich breit gestreute Kompetenzdefizite aufweisen und in vielen verschiedenen Situationen Probleme haben.
  2. (2) Wir halten es für notwendig, nicht von der sozialen Kompetenz einer Person, sondern in der Mehrzahl von sozialen Kompetenzen zu sprechen. Wenn der Einfachheit halber trotzdem im Text gelegentlich von kompetenten oder inkompetenten Personen die Rede ist, dann möge man sich diese Formulierung jeweils – ohne eigenschaftstheoretische Implikationen – auf die Verhaltensbereiche bezogen denken, um die es in dem betreffenden Zusammenhang geht.

Gefunden auf Seite 20.

Weitere Bücher zum Thema Sozialkompetenz: