Schlagworte:

4. Gruppenentwicklung (Leseprobe aus dem Buch "Soft Skills für Young Professionals")

Buch: Soft Skills für Young Professionals bei Amazon

Herzlichen Glückwunsch! Sie haben nun bereits drei der vier Buchabschnitte erfolgreich durchlaufen, von der „Selbstbeobachtung“ über die „Selbstentwicklung“ hin zur „Gruppenbeobachtung“. Nun sind Sie im letzten Teil angelangt, der „Gruppenentwicklung“.

Dieses Kapitel führt die bisherigen Erkenntnisse, Erfahrungen und Tipps aus den Bereichen Selbstbeobachtung, Selbstentwicklung und Gruppenbeobachtung zusammen und ergänzt diese. Schwerpunkt des letzten Abschnitts sind dabei Grundlagen, Methoden und Tipps zur Gruppeninteraktion und Gruppensteuerung. Aufbauend auf dem Wissen aus den vorherigen Abschnitten erwerben Sie hier Methodenkompetenz zum Verhalten in und vor Gruppen.

Während Sie sich im Bereich „Selbstentwicklung“ vor allen Dingen mit der Verbesserung persönlicher Arbeitstechniken, mit Ihrer Selbstdarstellung und Ausstrahlung sowie individuellen Fragen der Gesundheit, Wellness und des geistigen Wachstums auseinandergesetzt haben, geht es nun auf breiter Ebene um Ihren öffentlichen Auftritt und Ihr öffentliches Handeln. Nicht zuletzt ist es Ihre Kür, aus einfachen Gruppen zusammenhaltende Teams zu machen, in denen es Spaß macht, etwas gemeinsam zu erreichen.

Schnellübersicht: Was erwartet mich in diesem Kapitel?

  1. Im ersten Abschnitt „Networking – Soziale Beziehungen aufbauen und nutzen“ setzen Sie sich mit der Rolle und Bedeutung Ihres individuellen sozialen und beruflichen Netzwerkes auseinander. Sie erfahren, wie Sie gezielt „Networking“ betreiben, d.h. Kontakte in den für Sie relevanten Bereichen aufbauen, pflegen und im Bedarfsfall auch sinnvoll nutzen.
  2. Im zweiten Abschnitt „Partnerschaft, Familie und Freundschaft“ ordnen und differenzieren Sie diese Erkenntnisse von Ihrer Partnerschaft, Familie und Freundschaften. Sie erfahren, wo Gemeinsamkeiten und Unterschiede im beruflichen Networking und der Entwicklung der engsten sozialen Bande liegen. Wo ist es sinnvoll, Kontakte der einzelnen Bereiche zu trennen, wo können Sie Bereiche zusammenführen? Hier erfahren Sie, wie Sie Gruppenentwicklung im Rahmen Ihrer engsten sozialen Beziehungen fördern.
  3. Der Abschnitt „Kommunikation in und vor Gruppen“ bildet den Hauptteil des vierten Kapitels. Hier erwerben Sie die grundlegende Methodenkompetenz für die Moderation und Diskussionsleitung von Besprechungen und das Führen von Verhandlungen. Sie lernen typische Manipulationstechniken kennen, um sich gegen Manipulationsversuche zu wehren oder diese im Zweifel selbst einzusetzen. Der Abschnitt zum Thema Smalltalk führt Sie ein in die Kunst der kleinen und wichtigen Gespräche nebenbei. Dabei wird deutlich, dass Smalltalk alles andere als „leeres Gewäsch“ ist, sondern ein wesentlicher Erfolgsfaktor für die Gruppenentwicklung und Ihre persönliche Karriere. Es folgen Tipps und Hintergrundinformationen zum Thema Kommunikationsstörungen und Möglichkeiten zu deren Behebung. Abgeschlossen wird dieser Abschnitt durch nützliche Schlagfertigkeitstechniken samt Beispielen situationsgerechter Konter.
  4. Im vierten Abschnitt „Teams und Mitarbeiter führen“ lernen Sie schließlich wichtige Grundlagen zum Führen von Teams und Mitarbeitern. Dies bildet die Basis für jede proaktive, d.h. von Ihnen initiierte und gesteuerte Entwicklung von Gruppen. Dabei beschäftigen Sie sich mit der effektiven Organisation von Gruppen, der Delegation von Aufgaben innerhalb von Gruppen, der Motivierung, dem Mentoring und Coaching von Mitarbeitern, Mitarbeitergesprächen sowie Techniken des Konfliktmanagements. Der letzte Abschnitt soll Sie in die Lage versetzen, im Zuge einer erfolgreichen Laufbahn das von Ihnen in diesem Buch erworbene Handlungswissen als Führungskraft aktiv an andere weiterzugeben. So können Sie den Prozess „Selbstbeobachtung -> Selbstentwicklung -> Gruppenbeobachtung -> Gruppenentwicklung“ von neuem bei anderen Menschen anstoßen.

Weitere Literatur im Kontext von Gruppenentwicklung:

Interessiert am Thema Soft Skills? - Leseempfehlung auf dieser Website:

Der Soft Skills Würfel von André Moritz - 26 Soft Skills in 6 Kompetenzfeldern (© André Moritz, www.soft-skills.com)

Der Soft Skills Würfel von André Moritz im Überblick

Der Soft Skills Würfel von André Moritz ist ein Konzept zur Gliederung und Darstellung der Frage: Was sind Soft Skills, was gehört alles dazu, und wie hängen die einzelnen Fähigkeiten, Eigenschaften und Kompetenzen zusammen?
Für mich …

Kurzeinführung Soft Skills: Was gehört alles dazu?

Kurzeinführung: Soft Skills

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen eine Kurzeinführung zum Thema „Soft Skills“ geben und die häufigsten, wichtigsten, allgemeinen Fragen über das Wie, Was, Warum beantworten.