Schlagworte: , ,

3.2.2. Gruppenbildung – Fünf typische Phasen (Leseprobe aus dem Buch "Soft Skills für Young Professionals")

Buch: Soft Skills für Young Professionals bei Amazon

Elementar für Ihre Arbeit in Gruppen sowie deren gezielte Bildung und Steuerung ist ein fundiertes Verständnis des Gruppenbildungsprozesses. In der Literatur besteht dabei weitgehend Konsens, den Gruppenbildungsprozess in fünf Phasen einzuteilen. Dieses Modell geht auf Tuckmann & Jensen zurück. Die einzelnen Phasen sind in ihrer englischen Benennung recht einprägsam:

Fünf Phasen der Gruppenbildung

  1. Forming
  2. Storming
  3. Norming
  4. Performing
  5. Adjourning

1. Forming – Die Formierungsphase

Phase der Findung

In dieser Phase der formellen Teambildung und Findung herrscht bei den Beteiligten noch große Unsicherheit über die persönliche Einordnung und Rolle im Team. Man lernt sich kennen und tauscht sich rege aus. Meinungen, Erfahrungen und Wünsche werden miteinander verglichen, um Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu identifizieren. Jede Person versucht herauszufinden, welches Verhalten akzeptiert wird. Die anfängliche Freundlichkeit und Zugänglichkeit ist dabei zweckgebunden und deshalb oft brüchig.

2. Storming – Die Konfliktphase

Phase der Grenzziehung

Ist eine grobe Orientierung zwischen den Teammitgliedern gegeben, wird getestet, wo Nähe angenehm und Distanz angebracht ist. Der Austausch und Umgang miteinander wird zielgerichteter. Zurückhaltung weicht dem Impuls einiger Teammitglieder, die eigene Machtstellung in der Gruppe zu erproben und sich zu „profilieren“.

3. Norming – Normierungsphase

Phase der Kooperation

Es bildet sich gegenseitiger Respekt und ein Zugehörigkeitsgefühl aus. Die Dialoge werden konstruktiver, auf die gemeinsame Arbeit orientiert. Machtgeplänkel und Beschnuppern weichen Harmoniebestreben. Das Team hat interne Regeln und Lösungsstrategien gefunden.

4. Performing – Arbeitsphase

Phase des Handelns

In dieser Phase hat jeder seinen Platz im Team gefunden, die Zusammenarbeit und der Umgang sind zwanglos und natürlich. Es herrscht ein Teamgefühl, die Teammitglieder fühlen sich aufgehoben in der Gruppe und achten die Beiträge des anderen. Auf diese Weise können sie konstruktiv arbeiten.

5. Adjourning – Auflösung

Phase der Auflösung

Dies ist die letzte Phase einer jeden Gruppe, die Auflösung. Sofern gemeinsame Gruppenziele erreicht wurden und/oder kein Grund mehr für den Zusammenhalt und die Existenz einer Gruppe besteht, wird diese offiziell aufgelöst oder zerfällt langsam.

Weitere Literatur im Kontext von Gruppenbildung:

Interessiert am Thema Soft Skills? - Leseempfehlung auf dieser Website:

Der Soft Skills Würfel von André Moritz - 26 Soft Skills in 6 Kompetenzfeldern (© André Moritz, www.soft-skills.com)

Der Soft Skills Würfel von André Moritz im Überblick

Der Soft Skills Würfel von André Moritz ist ein Konzept zur Gliederung und Darstellung der Frage: Was sind Soft Skills, was gehört alles dazu, und wie hängen die einzelnen Fähigkeiten, Eigenschaften und Kompetenzen zusammen?
Für mich …

Kurzeinführung Soft Skills: Was gehört alles dazu?

Kurzeinführung: Soft Skills

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen eine Kurzeinführung zum Thema „Soft Skills“ geben und die häufigsten, wichtigsten, allgemeinen Fragen über das Wie, Was, Warum beantworten.