www.soft-skills.com »

„Kritik als Geschenk“ – Dankbarkeit für Feedback

Kritik als Geschenk verstehen und annehmen (© Floydine / Fotolia)

Als wichtiger mentaler Faktor der Konflikt- und Kritikkompetenz gilt gemeinhin die Kritikannahmebereitschaft. Konfliktkompetenz bedeutet nicht nur, Konflikte erkennen, interpretieren und angemessen bewältigen bzw. lösen zu können, sondern auch, selbst Kritik einstecken zu können. Eine hilfreiche Vorstellung in diesem Kontext ist das Konzept „Kritik ist ein Geschenk“.

Diese Grundeinstellung lässt sich ableiten aus der im Servicebereich und Kundendiensttraining sowie auch Vetriebstraining verbreiteten Devise „Eine Reklamation ist ein Geschenk“.

Wird Kritik an der eigenen Person bzw. Kritik am eigenen Verhalten ebenso als „Reklamation“ interpretiert und akzeptiert, ist die Einstellung „Kritik ist ein Geschenk“ äußerst förderlich, um die Kritikannahmebereitschaft zu schaffen bzw. zu erhöhen.

Zusätzlich kann diese für die Konfliktkompetenz elementare Einstellung gefördert werden, indem der Nutzen von berechtigter Kritik für die eigene Persönlichkeitsentwicklung und Karriere herausgestellt oder gemeinsam herausgearbeitet wird. In Anlehnung an das Konzept des Fremdbildes kommuniziert Kritik dem Kritikempfänger, wie er bzw. sein Verhalten bei anderen ankommt und von anderen gewertet wird. Dies offenbart Entwicklungspotentiale und Veränderungspotentiale, die im Durchschnitt die soziale Kompetenz des Einzelnen erhöhen und damit seine Beliebtheit und seinen Erfolg in Gesellschaft und Wirtschaft – und nicht zuletzt seine Möglichkeiten verbessern, viel Geld verdienen zu können.

Zusammenfassung

  • Konfliktkompetenz enthält als mentalen Faktor die Kritikannahmebereitschaft als persönliche Einstellung gegenüber Kritik an der eigenen Person.
  • Die Vorstellung von „Kritik als Geschenk“ kann sich im Mentaltraining für die Förderung der eigenen Kritikannahmebereitschaft als hilfreich erweisen.
  • Kritikannahmebereitschaft wächst mit der Erkenntnis, dass über Kritik und Widerspruch an der eigenen Person Entwicklungspotentiale und Chancen für Persönlichkeitsentwicklung und Karriereförderung im Sinne eines Fremdbildes gewonnen werden können.

Schlagworte: ,