Schlagworte: , ,

Was versteht man eigentlich unter... Explizite Botschaft?

Einfach, kurz, klar, prägnant, übersichtlich: Explizite Botschaften kommen einfach an (© Maksim Kostenko / Fotolia)

Nachrichten erfolgreich übermitteln

Die Mitteilung expliziter Botschaften ist eine meist verbale Kommunikationsstrategie. Mit expliziten Botschaften wird im Gegensatz zu impliziten, nonverbalen Botschaften ein Sachverhalt verständlich und unverborgen formuliert. Sie spielen daher in allen Arten von Kommunikation eine bedeutende Rolle, bei denen es auf klare Absprachen und deutliche Information ankommt (z. B. Bewerbungsgespräche, Gesprächsführung in Beratungen oder Coachings, Vermittlung von Lerninhalten).

Die Verständlichkeit von Nachrichten ist nach Langer, Schulz von Thun und Tausch (1974) von folgenden Faktoren abhängig:

  • der Einfachheit von Botschaften, d.h. ob Aussagen mit kurzen Sätzen, bekannten Wörtern und Fremdworterklärungen einfach, konkret und anschaulich formuliert werden.
  • der Gliederung und Struktur von Botschaften, d.h. ob die wesentlichen Informationen logisch, übersichtlich und in der richtigen Reihenfolge ausgedrückt werden.
  • der Kürze und Prägnanz von Botschaften, d.h. ob Sachinhalte knapp und auf das Wichtigste konzentriert vermittelt werden.
  • der zusätzlichen Stimulanz von Botschaften, d.h. ob eine Kommunikation anregend, interessant, abwechslungsreich und persönlich auf den Gesprächspartner wirkt.

Wichtig zur Vermeidung von Fehlinterpretationen und Missverständnissen auf Seiten des Empfängers ist zudem, dass die expliziten Botschaften des Senders mit seinen impliziten Signalen übereinstimmen. Kommunikationstrainings können dabei helfen, sich mit Hilfe von expliziten Botschaften verständlich und selbstbewusst zu präsentieren.

Schlagwörter: , ,

Bildnachweis Titelbild: © Maksim Kostenko / Fotolia